21. Spieltag

TSG Holzhausen/​Sylbach – TSV Oerlinghausen 4:3 (2:3)

Nach zwei Siegen musste sich die 2. Mannschaft erstmals unter Trainer Milorad Micanovic geschlagen geben. Der TSV verlor beim TSG Holzhausen/Sylbach nach einer kuriosen Partie am Ende mit 4:3. Mit einem Sieg hätte der favoritisierte TSV auf den zweitplatzierten TuS Helpup aufschließen können, da dieser dem Tabellenführer aus Hörstmar/​Lieme 2:5 unterlag.

Von Beginn an zeigt sich, dass es für die Bergstätter ein alles andere als leichter Nachmittag werden würde. Nach bereits 10 Minuten geriet der TSV in Rückstand. Einen lang geschlagenen Ball in den Strafraum wurde über den herauseilenden Torhüter ins Tor verlängerte. Auf dem ungewohnten und tiefen Rasen versuchte der TSV ins Spiel zu finden, wurde jedoch immer wieder durch die konzentrierten Gastgeber gestört. In der 22. Minute erhöhte der TSG nach einer Unaufmerksamkeit in der Oerlinghauser Abwehr auf 2:0. Wenige Minuten (28.) später jedoch wurde Sebastian Boer vom TSV im Strafraum von den Beinen geholt. Der Schiedricher entschied sofort auf Strafstoß, den Kapitän Lutz Gronemyer sicher verwandelte. Nach dem Anschlusstreffer gelang dem TSV mehr und sie konnten einige Torchancen herausspielen. In der 33. Minute war es Sebastian Boer, der den Ball nach einem parierten Schuss von Jakob Wolf zum 2:2 ins Tor drückte. Etwas glücklich konnte der TSV nach einer Flanke durch ein Eigentor in der 37. sogar in Führung gehen.

Nach der Pause tat sich der TSV weiterhin schwer, kreierte wenig Torchancen und ließ durch lange Bälle immer wieder Chancen zu. Durch einen individuellen Fehler musste der TSV in der 53. Minute den Ausgleich hinnehmen. Leider gelang es dem TSV nicht ins Spiel zu finden, sondern kassierte sogar in der 71. Minute nach einem Stellungsfehler das 4:3. Zwar versuchten die Jungs von Trainer Micanovic noch mit aller Kraft, den Ausgleich zu erzielen, jedoch fehlte an diesem Nachmittag die nötige Durchschlagskraft und das Quäntchen Glück.

Der TSV bleibt somit mit 4 Punkten Rückstand auf TuS Helpup auf Platz 3, verfolgt von SV Wüsten, der durch einen 1:0 Sieg bis auf zwei Punkte ran kommt. Nächsten Sonntag empfängt der TSV den TuS Ahmsen. Das Himspiel gewann der TSV mit 0:5.

Aufstellung:
Pascal Schiedeck (Tor) – Denis Iraci Gambazza – Stefan Heißenberg, Ayberk-Hüseyin Arslan – Pascal Amtenbrink, Lutz Gronemeyer (c), Alen Cindric – Torben Strähler, Patrick Sielhorst, Jakob Wolf – Sebastian Boer

Einwechslungen:
46. Aron Thießen für Torben Strähler

Reservebank:
Martin Cagan, Aron Thießen

Torschützen:
1:0 Taner Alper (10.)
2:0 Fabian Rönicke (22.)
2:1 Lutz Gronemeyer (28., Elfmeter)
2:2 Sebastian Boer (33., Linkschuss, Jakob Wolf)
2:3 Eigentor (37., Kopfball, Ayberk-Hüseyin Arslan)
3:3 Fabian Rönicke (53.)
4:3 Maik Moritz (71.)